Dr. Hans-Ulrich Rülke, MdL

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

willkommen auf meiner Webseite. Hier können Sie sich über meine Tätigkeit als Landtagsabgeordneter in der FDP/DVP-Fraktion informieren. Jeden Monat versende ich einen Newsletter, den Sie entweder auf dieser Seite lesen, oder als E-Mail empfangen können. Falls Sie Interesse daran haben, mailen Sie mir bitte unter hans-ulrich.ruelke(at)fdp.landtag-bw.de. Sie werden dann direkt registriert.

Im Rahmen meiner regelmäßig stattfindenden Bürgersprechstunden würde ich mich freuen, Sie persönlich kennen zu lernen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Hans-Ulrich Rülke

SWR 2 Kontext zur FDP mit Beitrag vom Bürgerempfang der Landtagsfraktion in Baden-Baden

In der Radiosendung Kontext vom 18. Mai 2015 um 19.05 Uhr sendete SWR 2 einen Bericht zum Thema "Die neue FDP". Darunter finden sich auch Stimmen vom Bürgerempfang der Landtagsfraktion in Baden-Baden.
Mit Klick auf den Link können Sie die Sendung nachhören:

Hier geht es zur Radiosendung SWR 2 Kontext.


SWR-Bericht zum Bundesparteitag

Der Fraktionsvorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke äußert sich auf dem Bundesparteitag in Berlin zu möglichen Koalitionspartnern nach der Landtagswahl.

Mit Klick auf das Bild geht es zum Video (Bericht ab Minute 14:50)

Rülke im SWR zum unnötigen Nachtragshaushalt im Justizbereich

In der SWR Landesschau vom 11.Mai 2015 äußerte sich der Vorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Dr. Hans-Ulrich Rülke zum Zwischenbericht der Expertenkommission, die nach dem Hungertod eines Häftlings in der JVA Bruchsal eingesetzt wurde und dem von Minister Stickelberger nun geforderten Nachtragshaushalt zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen.

Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum Video (ab Minute 14:00).

Rülke zu EU-Schulprojekttag am Hilda-Gymnasium in Pforzheim

Anlässlich des EU-Schulprojekttages hat der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag von Baden-Württemberg Dr. Hans-Ulrich Rülke am Montagmorgen, 11. Mai 2015, das Hilda-Gymnasium in Pforzheim besucht. In einer von der Fachbeauftragten für Gemeinschaftskunde Silke Gaube moderierten Runde wurde mit gut 40 Oberstufenschülern über die aktuellen europapolitischen Themen gesprochen.

Spannend und teilweise kontrovers diskutiert wurde neben der Ukraine-Krise vor allem auch das medial omnipräsente Thema der Flüchtlingsproblematik. Dabei stellte Rülke klar, dass er zwar Verständnis für die aussichtslose Situation der Flüchtlinge habe, er machte aber auch deutlich, dass die EU nicht alle Flüchtlinge aufnehmen könne. Stattdessen müsse man sich vor allem vor Ort den Ursachen der Flucht, allen voran der wirtschaftliche Lage und den politischen Krisen in den Ländern, annehmen. Rülke sprach sich zudem für eine Quotenregelung innerhalb der EU aus, um die Flüchtlinge gerechter auf alle Länder in der Union zu verteilen.

Ein weiteres Thema in der Diskussionsrunde war die Agrarpolitik der EU und inwiefern die Subventionen hier ein Problem darstellen für die Land- und Viehwirtschaft in den Entwicklungsländern. Auch zur aktuell in Berlin heiß diskutierten BND-Affäre wollten die Schüler eine Einschätzung des Abgeordneten hören. Er räume dem Datenschutz generell eine hohe Bedeutung ein, so Rülke. Das Angstpotential innerhalb der Bevölkerung vor Terrorangriffen sei allerdings recht hoch, so dass das Empörungspotential bei Eingriffen in die Privatsphäre eher gering sei. „Es gilt das richtige Mittelmaß zu finden zwischen dem Schutz vor Terrorismus und dem Schutz der Privatsphäre“, stellt Rülke fest.

SWR Bericht: FDP fordert 1000 neue Stellen für die Sicherheit der Bürger

In der Landespressekonferenz am 30.04.2015 forderten der Vorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Dr. Hans-Ulrich Rülke und der innenpolitische Sprecher der Fraktion Dr. Ulrich Goll die Schaffung von 1000 neuen Stellen im Bereich der inneren Sicherheit, schwerpunktmäßig in den Polizeirevieren. So soll die Polizeipräsenz gerade auch im Kampf gegen die Einbruchskriminalität gestärkt werden.

Zum ganzen Bericht der Landesschau aktuell BW vom 30.04.2015, 18 Uhr, gelangen Sie durch Klick auf das Bild.

Rülke: Die Koalition der Schuldenmacher fürchtet um ihre Wiederwahl

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Ulrich Rülke hat in der Landtagsdebatte am 29.04.2015 über die Verabschiedung des Nachtragshaushalts die rot-grüne Landespolitik für ihre Finanzpolitik der verpassten Chancen scharf kritisiert. „Sie sind die Koalition der Schuldenmacher, die mit diesem Nachtrag Wohltaten quer über das Land verteilt. Sie fürchten um Ihre Wiederwahl, deshalb der Taschenspielertrick mit auf Pump finanzierten Wahlgeschenken.“

Hier das Video der Rede:


"Ein Jahr vor der Landtagswahl": Podiumsdiskussion in Bietigheim-Bissingen

Der Vorsitzende der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg Hans-Ulrich Rülke stand den Bürgern bei der gemeinsamen Podiumsdiskussion der Bietigheimer Zeitung und der Schiller-Volkshochschule am vergangenen Dienstag in Bietigheim-Bissingen Rede und Antwort.

Zum Bericht der BZ geht es hier.


Rülke im SWR zum Nachtragshaushalt

Die Sendung Landesschau aktuell BW berichtete am 16. April 2015 in den Ausgaben um 19.30Uhr und 21.45Uhr über die Landtagsdebatte zum Nachtragshaushalt der Landesregierung. Auch der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Ulrich Rülke äußerte sich dazu im Plenum. Mit Klick auf das Bild gelangen Sie zum Video - Bericht ab 8:15min, Statement Rülke ab 10:25min.



Druckversion Druckversion